Suche

Heroin und Aspirin


Vortrag im Physikalisch-Philosophischen Kolloquium der Universität Paderborn am 28.4.
Verfolgt man die Geschichte einzelner Stoffe, so erscheint auch die menschliche Geschichte oft in einem neuen Licht – und bisweilen ergibt sich die Möglichkeit, nicht nur einen, sondern zwei Stoffe zugleich und parallel zu betrachten. Aspirin und Heroin wurden vor rund 114 Jahren, im August 1897 erstmals synthetisiert; und zwar im Abstand von nur wenigen Tagen durch ein und dieselbe Person, den Chemiker Felix Hoffmann, Angestellter der "Farbenfabriken vormals Friedrich Bayer und Co"“ in Elberfeld. Beide Chemikalien sind aus medizinischer Sicht Pharmazeutika, die auffällige Wirksamkeit haben; beide sind, wie alle wirksamen Pharmazeutika, mit charakteristischen Vor- und Nachteilen behaftet. Im kollektiven Gedächtnis haben beide Stoffe eine herausgehobene Stellung, die polar entgegengesetzt ist. Die Bilder stehen in engster Korrespondenz zur Praxis. Der Stoff im Kopf beeinflusst den Stoff im Glas. Dem geht der Vortrag nach.

Hier erhalten Sie Informationen zum physikalischen Kolloquium der Universität Paderborn.

Meldung vom 08.04.2011